Qualität


Qualität

Die Mitarbeiter unserer Ambulanten Intensivpflege Steglitz verfügen über umfassende Erfahrungen im Umgang mit tracheotomierten und beatmeten Klienten. Ein enger inhaltlicher Austausch mit dem NRZ Berlin-Brandenburg (Brandenburgklinik) sowie gemeinsame Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen tragen nachhaltig zum hohen Pflegestandard bei.

 

Maßnahmen der internen Qualitätssicherung:

 

  • EDV - gestützte Dokumentation der Pflege (Pflegeanamnese, -planung, -bericht, Leistungsnachweise)
  • ausführliche Dienstbesprechungen innerhalb des Pflegebereichs
  • Pflege- und Arztvisiten, regelmäßige Facharztkonsultationen
  • regelmäßige Klientenbezogene Fallkonferenzen mit Ärzten und dem gesamten Pflege- und Therapeutenteam
  • regelmäßige Fortbildungen zu Themen der neurologischen und Intensivkrankenpflege im Rahmen eines jährlichen Fortbildungsplanes
  • Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Atmen
  • Umsetzung der Richtlinien nach S2 Leitlinie, der DGP und DIGAB
  • regelmäßige Auseinandersetzung mit fachlicher Literatur (Fachzeitschriften, Bücher)
  • jährlich wiederkehrende Übungen zur Reanimation
  • Fachvorträge durch Fachärzte
  • praktische Übungen mit Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten
  • EDV-gestützte pflegebedarfsorientierte Dienstplanung
  • Anwendung und Evaluierung eines standardisierten Beschwerdemanagements
  • Anwendung und jährliche Evaluation eines Risikomanagements (Dekubitusstatistik, Infektionsstatistik, Sturzerfassungen und Auswertungen)
  • Anwendung und regelmäßige Evaluierung von Pflege – und Expertenstandards und sonstiger Leitlinien
  • Qualitätszirkeln/ Arbeitsgruppen zu verschiedenen Schwerpunkten (PC - Dokumentation, Pflegestandards, Praxisanleitung, Beatmungsmaschinen und ihre sichere Anwendung, Wundversorgung, Pflegeplanung, Aktivitäten, Hygiene und Arbeitsschutz, Pflege- und Betreuungskonzept)
  • Anwendung relevanter RKI-Empfehlungen und Expertenstandards

 

Zufriedene und qualifizierte Mitarbeiter, die sich mit der Einrichtung identifizieren, selbstbewusst Problemlösungen entwickeln und interdisziplinäre Kooperation pflegen, sind eine wichtige Voraussetzung zur Gewährleistung einer höchstmöglichen Lebensqualität für die Klienten. Einen hohen Stellenwert nehmen deshalb die regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen ein. Durch sie wird gewährleistet, dass die Mitarbeiter permanent den hohen Anforderungen einer professionellen Pflege genügen und souverän die Versorgung der Klienten übernehmen können.